Download für Mac Download für Windows Kaufen Erhältlich im Mac App Store
Aktuelle Version: 3.7.5
Systemanforderungen Mac:
Intel-Prozessor
Mac OS X 10.6 oder neuer
iTunes 7 oder neuer
Systemanforderungen PC:
Windows 10, 8, 7, Vista oder XP
iTunes 7 oder neuer

Danke, dass Sie sich für iVolume entschieden haben.

iVolume unterzieht jeden Song in Ihrer iTunes Mediathek einer vollständigen akustischen Analyse. Dabei holt iVolume das Beste aus dem bewährten „Replay Gain“-Algorithmus heraus, um für jeden Song die optimale Wiedergabe-Lautstärke anhand der tatsächlichen Wahrnehmung des menschlichen Ohres zu berechnen.

Für iTunes gemacht

iVolume arbeitet eng mit iTunes zusammen, dem populären Music Player von Apple für Mac und Windows. Wenn Sie noch kein iTunes haben, laden Sie es sich bitte herunter. iTunes ist kostenlos:

Download iTunes

Einfach auf „Start“ klicken

In seiner Grundeinstellung müssen Sie einfach nur auf den „Start“-Button klicken und iVolume erledigt den Rest auf magische Weise. Es bearbeitet alle Dateien Ihrer iTunes Mediathek und stellt sicher, dass jeder Song perfekt in seiner Lautstärke angepasst ist. iVolume merkt sich dabei jedes Analyse-Ergebnis, so dass einmal analysierte Songs bei zukünftigen Durchläufen sehr schnell abgearbeitet werden.

Das Verhalten des Start-Buttons kann in den iVolume-Einstellungen übrigens individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Falls Sie ein langjähriger Benutzer von iVolume sind und das Verhalten von iVolume 2 bevorzugen, so können Sie iVolume 3 neben anderen Möglichkeiten auf dieses Verhalten umstellen.

Lautstärke anpassen

Bitte beachten Sie, dass iVolume auf der Lautstärke anpassen-Funktion von iTunes basiert. Daher müssen Sie sicherstellen, dass „Lautstärke anpassen“ in den Wiedergabe-Einstellungen von iTunes angeschaltet ist, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Das selbe gilt für iPod, iPhone, iPad oder Apple TV, falls sie diese Geräte besitzen. Apple bietet in all seinen Produkten eine „Lautstärke anpassen“-Funktion an.

„Lautstärke anpassen“ hat als Ziel, alle Ihre Songs in gleicher Lautstärke abzuspielen. Allerdings funktioniert diese Funktion von Haus aus nur sehr unzureichend. iVolume ersetzt die berechneten Lautstärke-Werte, so dass „Lautstärke anpassen“ anschließend perfekt funktioniert.

Wichtig: In neueren iTunes-Versionen muss außerdem die Option „XML-Datei der iTunes-Mediathek für andere Programme freigeben“ unter „Erweitert“ aktiviert werden; ansonsten hat iVolume keinen Zugriff auf die iTunes-Mediathek.

„Einmal einstellen und dann vergessen“ mit Gruppen

Wenn Sie Songs haben die mit speziellen Einstellungen angepasst werden sollen, so können Sie hierfür Gruppen in iVolume benutzen. Legen Sie sich eine separate Gruppe für Songs an, die gemeinsam mit geänderten Einstellungen behandelt werden sollen. Jede Gruppe hat seine eigenen Einstellungen. Dies muss nur einmal gemacht werden; iVolume merkt sich all ihre eingerichteten Spezialbehandlungen.
Aber beachten Sie: Wenn das Ziel ist, dass alle Songs die gleiche Lautstärke haben sollen, dann benötigen Sie normaleweise überhaupt keine extra Gruppe. Lassen Sie in diesem Fall einfach alle Songs in der „Default“-Gruppe.

Fortgeschrittene Benutzung von Gruppen

Mit Gruppen und ihren Einstellungen können ein paar nette fortgeschrittene Techniken angewandt werden. Wenn Sie beispielsweise alle bereits einmal angepassten Songs komplett ignorieren lassen wollen um die Durchläufe noch weiter zu beschleunigen, folgen Sie diesen Schritten:

Erzeugen Sie sich eine Gruppe und nennen Sie diese z. B. „Bereits angepasst“. Setzen Sie nun den Anpassungs-Modus dieser Gruppe auf „Keine Anpassung“.
Verschieben Sie ab jetzt, immer nachdem Sie iVolume über Ihre Songs haben laufen lassen, alle Songs in diese „Bereits angepasst“-Gruppe. Wenn die das nächste mal iVolume starten, werden neu hinzugefügte Songs automatisch in der „Default“-Gruppe erscheinen und Sie können diese sofort über den „Start“-Button anpassen lassen. Es werden nur diese neuen Songs bearbeitet. Danach verschieben Sie die angepassten Songs ebenfalls in die „Bereits angepasst“-Gruppe.

Übersicht

1. Start-Button

Um die Anpassung mit den getätigten Einstellungen zu beginnen, klicken Sie auf den „Start“-Button. In seiner Grundeinstellung wird iVolume alle Songs bearbeiten und sicherstellen, dass anschließend jeder Song perfekt angepasst ist. Um diesen Vorgang so schnell wie möglich zu erledigen, wird iVolume nur ihm bisher unbekannte Songs analysieren. Bereits bekannte Songs werden rasend schnell abgearbeitet.

2. Gruppen

Erstellen Sie Gruppen um individuelle Feineinstellungen auf bestimmte Songs anzuwenden. Sie können einstellen, ob die Songs in einer Gruppe automatisch oder manuell angepasst werden sollen, oder ob sie komplett ignoriert werden sollen.

3. Anpassungs-Einstellungen

Konfigurieren Sie hier im Detail, wie die Songs in der gerade ausgewählten Gruppe angepasst werden sollen.

4. Song-Liste

Die Song-Liste zeigt die Details über die von iVolume durchgeführten Anpassungen.

Anpassungs-Einstellungen im Detail

Anpassung

Song in einer Gruppe mit Anpassungs-Modus „Automatisch“ werden automatisch auf den perfekten Wert eingestellt, den iVolume errechnet hat.

Manchmal wollen Sie vielleicht die Lautstärke-Anpassung eines Songs selbst von Hand festlegen. Für diesen Zweck verschieben Sie solche Songs in eine neue Gruppe und stellen Sie die Anpassungauf „Manuell“. In dieser Gruppe können Sie dann die Regler der Songs in der Spalte „Lautstärkeanpassung“ selbst verstellen.

Benutzen Sie den Anpassungs-Modus „Keine Anpassung“ für Songs die iVolume komplett ignorieren soll.

Songs zu Alben kombinieren

Die Albenerkennung von iVolume erlaubt es Alben als ganzes anpassen zu lassen, so dass die relativen Lautstärkeunterschiede der einzelnen Songs innerhalb des Albums so wie vom Künstler beabsichtigt erhalten bleiben. Hierfür errechnet iVolume die durchschnittliche empfundene Lautstärke für alle Songs des Albums und setzt dann die gleiche Lautstärkeanpassung für alle Songs dieses Albums. iVolume bietet eine Reihe von Optionen um präzise festzulegen welche Songs zu Alben zusammengefasst werden sollen. Änderungen an den Alben-Gruppierungs-Optionen werden unmittelbar in der Song-Liste wiedergespiegelt.

Über das „Albenerkennung“-Popup können Sie wählen, ob jeder Song einzeln für sich angepasst werden soll, oder ob Songs zu Alben zusammengefasst werden sollen, oder ob gar die gesamte Gruppe als Album behandelt werden soll.

Unterbrechungsfreie Alben können immer zusammengefasst werden, auch wenn die Gruppe auf Einzel-Titel-Modus eingestellt ist.

Compilations können von der Alben-Gruppierung ausgenommen werden.

Zusätzliche Anpassung

Jede Gruppe kann nochmal individuell in der Lautstärke angehoben oder abgesenkt werden. Ist z. B. sinnvoll, wenn man seine Lieblings-Songs alle etwas lauter haben will.

Einstellungen

Grundlautstärke

Diese absolute empfundene Lautstärke dient als Bezugspunkt; daran werden alle Songs Ihrer Musiksammlung angepasst.

Manualle Lautstärkeanpassungen in iTunes auf 0% zurücksetzen

Lassen Sie diese Option gesetzt um perfekte Ergebnisse sicherzustellen; insbesondere wenn Sie früher mal iVolume in Version 1.x benutzt haben.

Kommentare in iTunes ergänzen

Lassen Sie diese Option gesetzt um sicherzustellen, dass die Anpassungen von iVolume korrekt auf Ihren iPod (oder iPhone etc.) synchronisiert werden.

Ruhezustand des Computers während der Anpassung verhindern

Tut genau das.

© 2014 mani.de, Manfred Schwind Software
English Deutsch